Laden...

Milchbänkla
~ News & Veranstaltungen

Das „Milchbänkla“ ist als zentraler Umschlagplatz für Informationen quasi das CNN der fränkischen Dorfkultur. Täglich treffen sich hier die Bauern – oder von Dorf zu Dorf unterschiedlich die Bauersfrauen – um die Dorfstrategie zu bestimmen und Tratsch auszutauschen … oder eben bei uns die Wirtshausneuigkeiten.

Biergarten wieder geöffnet!

Ab sofort hat unser wunderschöner Biergarten wieder geöffnet!

Ab 10 Uhr steht unser Team mit kühlen Getränken und besten Speisen bereit.
Alle Speisen auch weiterhin zum Abholen!

Wir freuen uns auf Euch!
 

Kommunbräu Kloß Küch’n für dahaam!

Samstag 16. Mai — 16.00-20.00 Uhr

Sonntag  17. Mai — 11.00-15.00 Uhr

„Kommunbräu Kloß Küch´n“ & dazu gibt´s
von unseren Servicemädels für Euch gebackene Kuchen 🙂

Für Spontan-Hungrige kochen wir auch immer mehr!
Telefonische Bestellung Samstag 15-20 Uhr – Sonntag 10-15 Uhr.

Hier geht es zur Abholkarte!

Bestellungen bitte an info@kommunbraeu.de

Die schönste Schulter Frankens & Muttertags-Kloß-Küche

9. & 10. Mai 2020

Samstag 9. Mai — 16.00-20.00 Uhr
„die schönste Schulter Frankens“ – Schäuferla & Kließ

Sonntag / Muttertag 10. Mai — 11.00-15.00 Uhr
„Kommunbräu Kloß Küch´n“ & dazu gibt´s von unseren Servicemädels für Euch gebackene Kuchen 🙂

Unserer geliebten Kommunbräu!

Wir vermissen Dich!

Wir vermissen die dampfende Küche, die flirrende Energie an der Essensausgabe, geschäftige Mädels & Jungs mit dampfenden Tellern & biertropfenden Krügen, das Geplapper & Geklapper von Genussmomenten, dampfende Sudkessel, die Wärme von Gästen
– wir vermissen unser fantastisches Wirtshausleben.

Liebe Gäste wir vermissen Euch!

Wir vermissen es, für Euch zu kochen, sich um Euer Leibeswohl & Seelenheil zu kümmern und natürlich vermissen wir besonders jetzt die messerscharfe Stammtisch-Analyse der aktuellen Ereignisse 😉
Unsere Hoffnung gilt dem „Danach“ wenn der Fremde nicht mehr als mögliche Ansteckungsquelle, sondern wieder als interessante Gesprächsquelle gesehen wird; wenn soziale Klumpung wieder als ein gelungenes Wirtshauserlebnis gilt; wenn wir die Gemeinsamkeit wieder feiern können und wir alle den Mut und die Möglichkeit finden, unsere Freiheiten in dieser bunten begeisternden Welt zu leben.

Die Zeit bis dahin einfach still abzuwarten, ist uns mittlerweile unerträglich. Deshalb werfen wir zum Wochenende 1. /2./ 3. Mai unsere Küche an und holen uns so „unser Wirtshaus“ wenigstens ein bisschen zurück:
„A bissla Kommunbräu Dahaam“ mit Kließ, aner gud´n Soß´ & g´schmort´n Bräten zum Abholen – kongenial begleitet von einem Kommunbräu Maibock in der Flasche – ist sicher ein trostspendender Genussmoment. Für Euch & uns 😉

Der Weg zurück zu echtem Wirtshausleben ist gerade nicht erkennbar… aber gesellschaftlich doch hoffentlich gewollt. Sobald es uns wieder erlaubt ist, ein Wirtshauserlebnis zu schaffen, holen wir uns unsere Kommunbräu zurück. Denn in unserer Welt ist die Freude an Gemeinschaft, Genuss & die kleine, vielleicht damit verbundene, Unvernunft eines Wirtshausbesuches durchaus systemrelevant. Oftmals ist es doch gerade die Kunst der Balance von Genuss & Unvernunft, die ein freies und selbstbestimmtes Leben ausmacht.

In diesem Sinne – auf ein baldiges Wiedersehen – bleibt gesund & genießt Eure Lieben,

Eure Familie Stübinger – Frank & Susanne – Peter & Sonja
& die komplette Kommunbräu-Wirtshaus-Mannschaft aus Küche und Service

Vorbestellungen per Mail an info@kommunbraeu.de.
Bitte bringt geeignete Gefäße (Töpfe, Schraubgläser…) & Bargeld mit 🙂

Hier geht es direkt zur Abholkarte als PDF

die Kommunbräu in ESSEN & TRINKEN 10/19

Deutschlands großes Foodmagazin „essen & trinken“ berichtet euphorisch über fränkische Bierkultur, handwerklich hergestellte Lebensmittel… und mittendrin über UNS 🙂
DANKE & bis bald!

Die Kommune slammt No. 27 – 15. Februar 2020

PoetrySlam auf der Kommunbräu-Bühne

„Die Kommune slammt“ ist am 27. September fulminant in die neue Saison gestartet! Am 11. Januar 2020 ging´s dann weiter mit No. 26 – wir und die Slammer freuen sich schon auf Februar!

Seit Jahren wird in der Kommunbräu geslammt…. d.h. um die Wette gedichtet.
Definition: „Poetry Slam“ ist ein literarischer Vortragswettbewerb / moderner Dichterwettstreit, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren den Sieger.

Einlass immer 19 Uhr – Beginn ca. 20 Uhr – Abendkasse.
Link zum Event auf facebook

Kinder-Faschingskonzert – 16. Februar 2020 16 Uhr

Tiri Lii & Bummbatsch Peng

Eintritt: 6,- €
mit Musik von Franziska Fröhlich und Siggi Michl

Verkleidungen erwünscht!

www.die-froehliche-kinderbuehne.de

Die fröhliche Kinderbühne in der Kommunbräu – 1. März 2020 um 16 Uhr

„Elli und der Weltraumtraum“ – Puppentheater

Für Kinder ab 3 Jahre
Dauer: ca. 50 min.
Eintritt: 6,- € an der Tageskasse
mit viel Musik von Franziska Fröhlich und Siggi Michl

www.die-froehliche-kinderbuehne.de

Wir freuen uns, dass Zisa & Siggi wieder bei uns sind – ein wunderschöner Nachmittag für alle Kinder von 2 – 100 Jahren.

… Exklusiv in der Kommunbräu auch in der Väter-Sonderedition „Bier & Puppen“ 🙂

Jazzsession der Musikschule – 20. Januar 2020

jeden 3. Montag im Monat (außer in den Ferien)

…wird im Saal auf der großen Kommunbräu-Bühne gejazzt.
ab 20 Uhr – freier Eintritt

Arbeiten in der Kommunbräu

Wir suchen immer neue gute Mitarbeiter!

Wenn Du Freude an Gastronomie hast, schnell, freundlich
& fleißig bist und auch abends gerne arbeitest…
Dich erwartet eine sichere Arbeit mit viel Spaß, Verantwortung & Anerkennung!!

Bitte einfach melden – wir freuen uns auf Dich!

… oder Du kennst jemanden Aufgeschlossenen, der einen abwechslungsreichen Job sucht – mit oder ohne Erfahrung – erzähl´s bitte weiter…
wir suchen derzeit Auszubildende und Aushilfen auf 450,-€-Basis!
Einfach kurz Email schreiben, wir rufen zurück und vereinbaren einen Kennenlerntermin – oder schriftliche Bewerbung per Post oder Mail.
Wir freuen uns auf Dich!

„meine gute Landküche“ zu Gast in der Kommun

Danke 🙂 an Elke Moll für die schöne Geschichte & für tolle Bilder!

In der Ausgabe September/Oktober 2018 von „meine gute Landküche“ wird die Kommunbräu-Geschichte, unsere Küchenphilosophie, das handwerklich gebraute Bier, Familie Stübinger und unsere engagierten Mitarbeiter vorgestellt…

Herzlichen Dank für den netten Besuch & das große Lob!!

„Herz, Elan, Können und Qualität zahlen sich halt aus.“

„Herz, Elan, Können und Qualität zahlen sich halt aus.“
Elke Moll

„Prost! Hier wird Geschmack serviert“

„Prost! Hier wird Geschmack serviert“
Elke Moll

Vielen Dank für die Blumen 🙂

Kommunbräu unter den 40 besten Bierlokalen

Der Feinschmecker

Die Kommunbräu wurde vom internationalen Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ als eines der 40 besten Bierlokale Deutschlands ausgewählt. Vielen Dank dafür!
… und ein herzlicher Dank auch an alle anderen, die uns mit groߟem Lob und Ehren bedacht haben! Wir sind nämlich mittlerweile gekürt als „schafkopffreundliches Wirtshaus“, sind mit dem „Zertifikat für Exzellenz“ bedacht worden und von den Biergartenfreunden haben wir das Prädikat „von Gästen empfohlen“ erhalten – Das sind sehr nette Anerkennungen… und versprochen, wir strengen uns auch weiter so an für Euch wie bisher 🙂
Zum Artikel

Jürgen Dollase über die Kommunbräu „ein wirklich gutes Brauhaus“ – hier spricht der Gast

„Traditionell und seriös“

„Kulinarisch kommt man am Kommunbräu nicht vorbei. Hier wird seriös gearbeitet, die Tradition aufrechterhalten und trotzdem immer darauf geachtet, dass auch Brauhausessen mit Kochkunst zu tun haben kann.“

DANKE!
…der ganze Kolumnenbeitrag zum Nachlesen:

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 01.07.2018, Nr. 26, S. 19
HIER SPRICHT DER GAST
Traditionell und seriös
In Kulmbach kommt man am „Kommunbräu“ nicht vorbei.
Von Jürgen Dollase

Wenn man die Brauereidichte als Maßstab nimmt, ist das Zentrum der Bierkultur weder in Oberbayern noch im Rheinland zu finden. Es liegt im bayerischen Oberfranken, also in der Gegend von Bamberg, Bayreuth – und in Kulmbach, wo 1992 das „Kommunbräu“ als Gegenbewegung zur Industrialisierung der fränkischen Bierlandschaft und zur „Pflege der echten fränkischen Wirtshauskultur“ gegründet wurde. Angesiedelt ist es in den gemütlichen Räumen der Limmersmühle am Rande der Altstadt. Für ein Essen sollte man das Brauhaus abends besuchen, weil es dann zusätzlich eine Tageskarte mit einem ausgeweiteten Angebot gibt.
Die nutzt dann auch der Gast und beginnt mit „Kulmbacher Carpaccio, würzigem Kasseler Kamm, hauchdünn geschnitten mit marinierten Zwiebeln, gestoßenem Pfeffer und Meerrettich“ (7,90 Euro). Es schmeckt würzig und gut, nicht so sehr nach klassischem Kasseler und durch den gestoßenen Pfeffer und den frischen Meerrettich sogar recht abwechslungsreich. Eine solide und eben nicht grobe Qualität hat auch der „Presssack mit Musik – Presssack rot und weiß mit fränkisch süß-saurem Zwiebelsud“ (6,90 Euro). Auch hier dominiert ein guter, fleischiger Geschmack und nicht so sehr der von Salz, und wenn man die Zwiebeln obenauf zur Seite legt, erfüllt der Zwiebelsud sogar die Funktion einer bodenständigen, das Fleisch ergänzenden Würze. Es ist dann auch von Vorteil, dass die Biere (ein wechselndes Monatsbier, ein helles Bier und ein Bernsteinbier) keine herben Kraftprotze sind, sondern sich in das Spektrum vom Essen gut einfügen. Auf diese Weise ergibt sich bei diesen Gerichten ein erstaunlich feines, differenziertes Bild.
Dann geht es an eine regionale Spezialität, das „Süß-saure Geling – ohne Lunge mit viel Herz und Zunge, nach einem alten, feinen Hausrezept, dazu ,a Laabla'“ (mit Semmelkloß 8,50 Euro) ist ein üppig aussehendes Gericht mit viel brauner Sauce und Streifen von Herz, Zunge und Leber darin. Dazu werden rechteckige Knödelscheiben von ausgewogener und bestens zu den Innereien passender Würze serviert. Das ganze schmeckt nur sehr begrenzt nach Innereien, dafür wegen der traditionell mit Lebkuchengewürz abgeschmeckten Sauce auffallend harmonisch und im landläufigen Sinne gut.
Im „Kommunbräu“ ist auch die „Bierhaxn‘ – Schweinehaxe aus dem Backofen mit unserer Bernsteinbiersauce, Sauerkraut und fränkischen Klöß‘ (11,90 Euro) – von guter Qualität. Der Gast schneidet die Haxe sofort bis auf den Knochen, um festzustellen, ob sie dort, wo die Kruste keine Rolle spielt, trotzdem in einem guten, wohlschmeckenden Zustand und nicht – wie so oft in anderen Brauhäusern – ausgetrocknet ist. Hier ist das Fleisch saftig und von einem guten Fleischgeschmack, so dass sich mit den anderen, ebenfalls sensibel abgestimmt wirkenden Zutaten ein angenehmes, durchaus nicht forciert-rustikales Bild ergibt. Die Portionsgröße ist natürlich echt Brauhaus und damit insgesamt das Preis-Leistungs-Verhältnis ein ganz ausgezeichnetes. Kulinarisch kommt man am ,Kommunbräu‘ in Kulmbach nicht vorbei. Hier wird seriös gearbeitet, die Tradition aufrechterhalten und trotzdem immer darauf geachtet, dass auch Brauhausessen mit Kochkunst zu tun haben kann.

Kulmbacher Kommunbräu. Grünwehr 17, 95326 Kulmbach, Tel.: 092 21/84 49 0. http://www.kommunbraeu.de/. Geöffnet täglich von 10 Uhr bis nach Mitternacht, Speisen von 2,90-18,90 Euro. Tageskarte mit wechselndem Angebot.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 01.07.2018, Nr. 26, S. 19
Ressort: Seitenüberschrift: LEBEN
Ressort: Sonntagszeitung
Serientitel: Hier spricht der Gast
Dokumentnummer: SD1201807015455276
Dauerhafte Adresse des Dokuments: https://www.genios.de/document/FAS__SD1201807015455276%7CFAST__SD1201807015455276

Alle Rechte vorbehalten: (c) F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main

Danke Georg Schramm

vielen Dank für das einmalige Erlebnis in ganz besonderer Kommunbräu-Atmosphäre!
Alle Zuhörer und Zuseher bedanken sich herzlich bei Lothar Dombrowski, Oberstleutnant Sanftleben und allen Alter Egos und würden sich sehr über ein Wiedersehen in der Kulmbacher Kommunbräu freuen!
Peter Stübinger & Familie

PARKEN 🙂

Liebe Gäste,
das Parken bei uns direkt am Haus ist oft eine kleine bis mittlere Herausforderung – bitte nehmt uns das nicht übel. Erspart Euch lieber das Gesuche und stellt Euer Auto gleich am Großparkplatz am Schwedensteg oder auf dem Freibadparkplatz ab… dann ein entspannter kleiner Spaziergang zu uns – wir freuen uns auf Euch!!

P.S.: Fahrradfahrer sind klar im Vorteil :–) und parken direkt vor der Tür auf dem Kommunbräu-Radler-Parkplatz… für alle Drahtesel mit idyllischem Blick auf den Main!

KOMMUNE V

neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu neu

Unter dem Motto „Kommune V“ (V wie Veggie) bieten wir kein alternatives Wohnkonzept…. sondern jeden Tag mindestens eine vegetarische Köstlichkeit auf der Tageskarte – lasst´s Euch (auch fleischlos) schmecken!

Sonntags-Mittags-Brunch

Jeden letzen Sonntag des Monats

Fränkische Festtagsküche trifft auf Genüsse aus aller Welt.
Wir zeigen was wir neben Hax’n, Brodwärschd und Bräten sonst noch können. Abwechslungreiche Vorspeisen, fränkische Bratenspezialitäten, internationale Gerichte und allerlei Leckereien von süߟ bis fruchtig. Zum Kennenlernpreis von 15,90€ pro Person.
Ideal auch als Geschenk/Gutschein – bitte reservieren!

Der Anstich unseres Monatsbieres

Jeden ersten Mittwoch feiern wir um 19.00 Uhr den Anstich unseres Bier des Monats. An diesem Abend gibt es für unsere Gäste in der Kommunbräu ein gratis Versucherla des Monatsbiers.
… Mehr

Bier & Austern

5. Februar 2017

dunkles Bier, „Bumberniggel“ und die salzige Meeresdelikatesse machen den Abend wieder mal zum einzigartigen Geschmackserlebnis.

Bitte unbedingt anmelden – Wir freuen uns auf Euch!
Eure Familie Stübinger

Tageskarte

Kommunbräu Kloß Tage

Von Mittwoch bis Sonntag

stellen wir den groߴn Kloßtopf auf den Herd und es gibt immer mindestens eine fränkische Spezialität mit Klößen.

Rippla & Kließ
Schwarzfleisch & Kließ
Schäuferla & Kließ
Pfeffer Hax’n & Kließ
Mittagstisch
So kommen Sie zu uns
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wetter in Kulmbach
Das Wetter in Kulmbach